Öffentliche Eingabe der KASA an das Justizministerium Südafrikas

KASA fordert in einer Eingabe an das südafrikanische Justizministerium, dass Gelder aus dem Präsidentenfonds, der explizit für die Entschädigung der Opfer des Apartheidregimes eingerichtet wurde, nicht für allgemeine Instandsetzungs- und Infrastrukturmaßnahmen zweckentfremdet werden dürfen. Auf Anfrage unserer Partnerorganisation Khulumani Support Group, die mehr als 65.000 Opfer und Überlebende des Apartheidregimes repräsentiert, machen die deutschen Organisationen der Internationalen Kampagne zur Entschuldung und Entschädigung im Südlichen Afrika von der Möglichkeit Gebrauch, noch bis Freitag, den 30. Januar, eine Eingabe an das Justizministerium zu machen, um gegen die Verwendung zu protestieren.