KASA kommentiert

|

Wiedersehen mit den Witwen von Marikana

Nachdem wir im letzten Jahr vergeblich versucht hatten, die Witwen in Marikana als Gruppe zu treffen, waren wir in diesem Jahr umso erstaunter, dass…

|

Wanderarbeit im 21. Jahrhundert am Beispiel von Swasiland

Swasiland – oder wie König Mswathi III. an seinem Geburtstag verordnete: eSwatini – ist erst seit kurzem eines der Schwerpunktländer der KASA und war…

|

Auf Spurensuche: das Grundeinkommensprojekt in Otjivero und was aus ihm geworden ist

Kaum etwas ist enttäuschender als die Tatsache, dass der Mitbegründer des ersten weltweiten Basic Income Grant (BIG) Pilotprojekts – der damalige…

|

Fällt die letzte Bastion? Recht und Gerechtigkeit in Südafrikas Weinbaugebieten

Die FarmarbeiterInnen in Südafrikas Weinbaugebieten sind schlecht bezahlt. Sie haben zwar inzwischen mehr Rechte, doch kaum Zugang dazu, da Gesetze…

|

Wirtschaftspartnerschaftsabkommen der EU mit afrikanischen Ländern: Ausweg aus der Krise – eine Bestandsaufnahme

Im November 2017 wollte die EU-Kommission die fünf Wirtschaftspartnerschaftsabkommen ( WPAs bzw. EPAs für Economic Partnership Agreements) mit den…

|

Ende der Ära Mugabe: Neuanfang für die ZANU-PF und für Simbabwe?

Es ist vollbracht. Präsident R. Mugabe hat sich trotz sehr fortgeschrittenen Alters und der damit verbundenen Gesundheitsprobleme an der Macht…

BASF - Lonmin

|

BASFs Drohungen gegenüber Lonmin: mehr als heiße Luft?

„BASF droht Vertrag mit Platin-Zulieferer in Südafrika aufzulösen“, so lautet die Überschrift eines in der Wirtschaftswoche am 27. Oktober…

|

Zwischen politischer Instabilität und Wirtschaftskrise: Simbabwe in Zeiten von Ungewissheiten

Vom 13. zum 18. März 2017 war das KASA-Team auf Dienstreise in Harare. Die folgenden Analysen sind auf Erlebnisse, Begegnungen und Gespräche mit…

|

Mehr als eine Luftnummer? Südafrikanische Regierung will die Opfer von Marikana entschädigen

Das Massaker von Marikana lässt die Regierung in Südafrika nicht los. Es vergeht kein Tag, an dem in irgendeiner Form nicht daran erinnert wird. Ob im…

|

Land und Bildung – deutsche Verantwortung in Namibia. Ein Reisebericht aus dem Süden Namibias

Auf die Frage, was den Bevölkerungsgruppen Namibias, die direkt vom Genozid der Deutschen betroffen waren, heute helfen würde, erhalten wir auf…