KASA kommentiert

|

Zwischen politischer Instabilität und Wirtschaftskrise: Simbabwe in Zeiten von Ungewissheiten

Vom 13. zum 18. März 2017 war das KASA-Team auf Dienstreise in Harare. Die folgenden Analysen sind auf Erlebnisse, Begegnungen und Gespräche mit…

|

Mehr als eine Luftnummer? Südafrikanische Regierung will die Opfer von Marikana entschädigen

Das Massaker von Marikana lässt die Regierung in Südafrika nicht los. Es vergeht kein Tag, an dem in irgendeiner Form nicht daran erinnert wird. Ob im…

|

Land und Bildung – deutsche Verantwortung in Namibia. Ein Reisebericht aus dem Süden Namibias

Auf die Frage, was den Bevölkerungsgruppen Namibias, die direkt vom Genozid der Deutschen betroffen waren, heute helfen würde, erhalten wir auf…

|

Diskurse in der Landfrage Südafrikas: Was dient den FarmarbeiterInnen wirklich?

FarmarbeiterInnen im Weinbausektor Südafrikas sind schlecht bezahlt, haben zwar inzwischen mehr Rechte, doch kaum Zugang dazu, da Gesetzte schlecht…

|

Die EKD und ihr Schuldbekenntnis zu Namibia

Ende April war es soweit: die EKD veröffentlicht ihr Schuldbekenntnis zu Namibia, in dem sie den Völkermord als solchen benennt und sich schuldig…

|

Marikana-Massaker: Entschädigungsangebot der südafrikanischen Regierung ist zu niedrig, so Bischof Seoka

Am 16. März informierte der südafrikanische Polizeiminister Nathi NhlekoMinister das südafrikanische Parlament darüber, dass die Regierung bereit ist,…

|

Hereros und Nama verklagen Deutschland

Richtigstellung von Berlin Postkolonial & Ovaherero Paramount Chief Vekuii Rukoro zur Völkermordklage gegen Deutschland: Ovaherero und Nama fordern…

|

Simbabwe: Brutale Übergriffe der Sicherheitsorgane bei Demonstrationen

Bei den Protesten in Simbabwe gegen massive Korruption, Arbeitslosigkeit und das Unvermögen der Regierung, auf die wirtschaftlichen Herausforderungen…