Die Welt in Zeiten von Corona – Solidarität weiter denken.

Datum: 13.11.2020 - 14.11.2020
Uhrzeit: 19:00 17:00
Ort: Stadthaus und Haus der Begegnung, Ulm
ICS/iCal: Event speichern

13.11. – 14.11.2020, 19:00 – 16:45:

„Die Welt leidet nicht an zu wenig Hilfe, sondern an den Verhältnissen, die immer mehr Hilfe notwendig machen“, so Thomas Gebauer von der Stiftung medico international über die weltweiten Entwicklungen, die wir seit Jahren zu verzeichnen haben. Covid-19 hat die Situation wie in einem Brennglas noch

einmal verschärft. Vielleicht liegt darin aber auch eine Chance auf ein Umsteuern und einen Neubeginn.

In der Konferenz „Die Welt in Zeiten von Corona – Solidarität weiter denken“ soll zunächst eine Bestandsaufnahme unternommen werden, wo die Gesellschaften in Nord und Süd in ihrem Verhältnis zueinander gerade stehen. Darüber hinaus muss aber – gerade jetzt – die Frage gestellt werden, welches Modell einer nachhaltigen und gerechten Weltgesellschaft und Weltwirtschaft wir anstreben und wie es umgesetzt werden kann. Podiumsdiskussion und Workshop mit Boniface Mabanza

Die Teilnahmegebühr beträgt 25,00 €.

Falls die Präsenzveranstaltung Corona bedingt nicht stattfinden kann, wird sie digital durchgeführt.

Veranstalter

Zentrum für Entwicklungsbezogene Bildung (ZEB)

Informationen und Anmeldung bis zum 30.10.2020 auf: www.dimoe.de/veranstaltungen/