Bitter Grapes: Filmvorführung und Diskussion

Datum: 08.12.2018
Uhrzeit: 19 bis 22 Uhr
Ort: Welthaus Stuttgart, Globales Klassenzimmer

Im Rahmen der Menschenrechtswochen findet die Filmvorführung  „Bitter Grapes” von Tom Heinemann mit anschließender Diskussionsrunde statt. Der Film betrachtet die Weinindustrie Südafrika auf kritische Weise.

Der Film „Bitter Grapes” hinterleuchtet die Weinindustrie Südafrikas kritisch: ”For me personally, it seems as if modern day slavery is practiced on many farms, and the farmworker is almost viewed as “the property” of the employer.” Dieser Satz eines Mitgliedes der Weinindustrie verdeutlicht die Situation auf Südafrikas Weinfarmen, die moderner Sklaverei nahe kommt.

Als Expertin besucht uns an diesem Abend Simone Knapp und leitet in die Filmvorführung ein. Im Anschluss steht sie uns für Fragen und Antworten zur Verfügung.

Simone Knapp hat Ethnologie, Afrikanistik und Soziologie in Mainz studiert, mit den Schwerpunkten Menschenrechte und Geschichte des Südlichen Afrikas. Zwischen 1995 und 1998 leitete sie das Eine-Welt-Zentrum in Heidelberg und war von 1999 bis 2002 für die Menschenrechtsarbeit Afrika im Diakonischen Werk/Brot für die Welt zuständig. Seit 2007 ist sie Koordinatorin für die Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika (KASA) bei der Werkstatt Ökonomie in Heidelberg.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Bündnisses „Vielfalt: 0711 für Menschenrechte“ im Rahmen der Menschenrechtswochen statt.

Links

zurück