KASA-Jahresbericht 2017

Mit diesem Jahresbericht gibt die Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika Einblick in ihre im Jahr 2017 durchgeführten Aktivitäten.

Während der jährlichen Dienstreise besuchte das KASA-Team neben Namibia Südafrika und Simbabwe. In den Gesprächen mit Partnerorganisationen waren die möglichen politischen Entwicklungen, die sich dann Ende des Jahres mit dem Machtwechsel in Simbabwe und Südafrika innerhalb der Parteien ZANU-PF und ANC manifestierten, ein Dauerthema.

Besonders wichtig war die Reise für die direkte Weiterarbeit zu den Lebens- und Arbeitsbedingungen von FarmarbeiterInnen in der Weinregion Südafrikas, die hauptsächlich über Engagement Global finanziert wird.

Auch 2017 konzentrierte sich die Arbeit der KASA auf die Schwerpunktthemen Land, Handel und Entschädigung. In Vorträgen, Publikationen und Lobbygesprächen wurden all diese Themen in verschiedensten Facetten behandelt. Darüber informiert der Jahresbricht ebenso wie über die Vernetzungsarbeit, die die KASA im Zusammenhang mit diesen Themen geleistet hat.

Bibliographische Angaben

Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika (KASA) (2018): Jahresbericht 2017, Heidelberg, Januar 2018, 24 Seiten